Kurzvita:

 

Monika Kunze, geb.1944  in Bruch (jetzt Lom / Tschechien), nach Abitur und Studium der Journalistik in Leipzig, bis 1996 Redakteurin bei verschiedenen Wochen- und Tageszeitungen, zuletzt bei der SZ.

Danach freie Autorin, schreibt u. a. Kurzgeschichten, Erzählungen, Romane.

 

Bisherige Veröffentlichungen:

 

Eine Vielzahl von Porträts und Reportagen in der SZ.

Roman „Das Steh-auf-Frauchen“ (Dosse Verlag; 1. Auflage 1997, 2.Auflage 1999),

Kriminalerzählung „Wenn die Liebe stirbt“ (Dosse Verlag; 2001),

Kurzgeschichte „Abschied von der Kindheit“ (Notschriftenverlag; 2001,  in der Anthologie „Steinlese“ des Förderkreises für Literatur in Sachsen e.V.),

Reportage „Neues Herz dank deutscher Einheit“ (Readers Digest, das Beste für Deutschland; 2001),

Tatsachenroman „Zu Hause ist anderswo“ (Niederlausitzer Verlag Guben, vorher Andreas Peter Verlag Guben; 2003), weitere Kurzgeschichten in der Zeitschrift „Kurzgeschichten“ (Verlag Lindow, Lichtenau; 2004) sowie in der Anthologie „Fabelhafte Kinderwelt“, Bd.1, bei BoD Norderstedt, herausgegeben von Gisela Dua ; 2005); im Internet bei www.e-stories.de  sowie www.roman.de (2004; Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken),

Roman „Dreimal sieben Jahre“ (BoD Norderstedt, 2006), Kurzgeschichte und Gedicht in der Anthologie „Danach war alles anders“, herausgegeben von Gisela Dua (Engelsdorfer Verlag, 2007).

 

E-Mail: mail@monika-kunze.de

HP: www.monika-kunze.de

 

 

LESEANGEBOT  für Erwachsene und Kinder

               

·          „Das Steh-auf-Frauchen“ (noch unter Monika Melcher)  - 1. Auflage 1997  +  2. Auflage zur Leipziger Buchmesse 2000 + Gudrun Dochow Verlag (jetzt Dosse-Verlag) - ISBN: 3-9804795-6-0 

Nach einem schweren Unfall rappelt sich die 30jährige Manuela hoch. Sie wird von ihrem Mann betrogen,  verliert mehrmals ihre Arbeit - und  gründet in der Wendezeit eine Heiratsvermittlung. Dort lernt sie schließlich Klaus kennen, dem keine der Damen recht zu sein scheint ...

 

·          „Wenn die Liebe stirbt...“  Kriminalerzählung? Liebesroman? Schicksal? 1. Auflage 2001 + Dosse- Verlag + ISBN:  3-9804795-8-7

Anne und Sven lernen sich im Urlaub auf Teneriffa kennen. Für Sven beginnt die Liebe seines Lebens. Doch nach dem Urlaub ist Anne verschwunden. Er ruht nicht, bis er sie findet, schwanger und krebskrank. Trotzdem: Hochzeit. So wird Tochter Laura unter einem schlechten Stern geboren. Bald beginnt jegliche Liebe in Sven abzusterben. Das hat entsetzliche Folgen ...

·          „Zu Hause ist anderswo“ eine erschütternde Familiensaga, die nicht nur sudetendeutsche Leserinnen und Leser berührt - 1. Auflage 2003 - Niederlausitzer Verlag Guben - ISBN:3-935881-13-4

·          NEUERSCHEINUNG: „Fabelhafte Kinderwelt“  - Anthologie mit zauberhaften Gedichten und Kurzgeschichten für Jung und Alt + HGD, ISBN: 3-83343628-X

·          NEUERSCHEINUNG: „Dreimal sieben Jahre“ – Auch die dritte Ehe der Journalistin Marion Mertens ist gescheitert. Sie sieht nur einen Ausweg … Doch in der Psychiatrie lernt sie die alte Herta kennen … 1.Auflage 2006 – ISBN 3-8334-4572-6    

KRITIKER UND PUBLIKUM:  

„Das Steh-auf-Frauchen“ sollte man unbedingt lesen, weil es Vergnügen bereitet wie ein Erzählwerk von Francoise Sagan oder Milan Kundera.                                                                  LAUSITZER RUNDSCHAU

In „Wenn die Liebe stirbt...“ wird deutlich, ...wie ein normaler Mensch durch Schicksalsschläge zu Unfassbarem fähig und letztlich zum Verbrecher werden kann...                              SÄCHSISCHE ZEITUNG

„Zu Hause ist anderswo“ -  genauso gut wie ihre ersten beiden Bücher? Nein, besser. Ihr reifstes Werk.

SUDETENDEUTSCHE ZEITUNG und BRÜXER HEIMATZEITUNG

„Fabelhafte Kinderwelt“ – ein Gemeinschaftsprojekt von 13 Autorinnen aus ganz Deutschland und Österreich, das bestimmt nicht nur von Kindern gern gelesen wird.                                             LESERECHO

„Dreimal sieben Jahre“ – Wir können uns in ihren Figuren suchen und werden uns finden, unser Verhalten an ihrem messen und ihres an unserem. Wir werden bestens unterhalten und zum Nachdenken angeregt.                                                                                                             LAUSITZER RUNDSCHAU

Näheres im Internet:

www.monika-kunze.de

www.literatur-aus-sachsen.de

www.gubenergeschichte.de

www.dosseverlag.de

 www.bod.de

 

Monika Kunze, Teichstraße 62 A, 02943 Weißwasser, Tel.: 03576 / 24 08 89;

E:Mail: mail@monika-kunze.de

Hier geht es zu ihren Gedichten und Haikus