Kurzbiografie, Didi Lindewald:

Didi Lindewald, 1957 in Ostdeutschland geboren, kam im Alter von 3 Jahren durch Flucht nach Westdeutschland. Nach ihrer ersten Ausbildung und zehnjährigen Berufstätigkeit, gab sie diesen Beruf aus gesundheitlichen Gründen auf. Sie erlangte 1985 / 1986 die mittlere Reife und Fachhochschulreife, ging danach nach Süddeutschland und absolvierte erneut eine Ausbildung. Nach vierzehnjähriger Berufstätigkeit in diesem neuen Beruf wurde sie wegen Folgeschäden des Missbrauchs voll erwerbsunfähig.

 

Schreiben, warum?

Schreiben ist Therapie und Überlebensstrategie. Eigene Erfahrungen möchte ich gerne weiter geben.

 

Geschriebene Worte sind wie Früchte, sie gedeihen und reifen durch den Leser.  

 

Veröffentlichungen:

„Schritte zurück in’s Leben - eine wahre Geschichte über sexuellen Missbrauch und das Leben danach“, Wagner-Verlag, Gelnhausen, ISBN 3-935232-55-1

 

Veröffentlichungen in folgenden Anthologiebänden:

(Lyrik, Lumen-Verlag, Freiburg),

 

-          „Bittere Tränen“ Band II,

-          „Wie viele Tränen hat die Seele“,

-          „Weil wir so viele sind“,

-          „Zerbrochene Seelen“,

-          „Spiegel meiner Seele“,

-          „Im Schatten Großer Dichter“.

 

Weitere Mitbeteiligungen in Anthologien:

 

-          „Lebenslänglich“, Artep-Verlag, Sabine Marya

-          „Denkanstöße“, Autoren-Feder im Autoren-Feder-Verlag

 

Gemeinsames Buch von Sabine Marya und mir:

„Das Regenbogenland- Buch“, Kinderbuch, erscheint im April 2006 im Artep-Verlag

 

Weiter Projekte mit Sabine Marya sind geplant:

„Das Zauberland-Buch“, Kinderbuch

„Lyrische Melancholie“, Lyrik und Bilder

 

Ein neues Buchprojekt habe ich begonnen: PTBS aus der Sicht einer Betroffenen. Mit Lyrik und Bildern.

 

 

Kerzen

 

Kerzen brennen neben meiner Kaffeetasse

eine starke, normal brennende, eine schwache,

ein Vergleich tut sich mir auf

umschwirrt vom Kerzenrauch

 

die groß brennende Flamme ist mein Widersacher

alles vernichtend um sich herum, er ist der Macher

ich bin die schwache kleine Flamme

alles um mich herum verdamme

brenne mit unauffälligem Licht

dass ER mich nicht erwischt

andere brennen unbewegt und normal

alles andere wäre zu fatal

sie sehen mich kämpfend leiden

der Schaden unübersehbar, nicht zu vermeiden

 

bis auf die schwach brennende blase ich alle Kerzen aus

zaghaft brennt sie weiter, dann stärker hinauf

nicht mehr bedroht von IHM und unbeachtet vom Rest

so fühlt sie sich wohler und besteht den Lebenstest

 

 

Welle

 

Meine Augen starren in’s Meer.

Der Blick dabei, … leer!

 

Mit einer Welle, die geht,

denke ich ein kleines Gebet:

 

„Nimm alles von mir mit!

Liebe Welle, ich bitte dich!

 

Spüle meine Seele rein!

Liebe Welle, sag nicht nein!

 

Komm’ bitte noch einmal zurück.

Umspüle den Körper, als ganzes Stück!

 

Liebe Welle, nimm ihn ganz,

Dass die gereinigte Seele, erstrahle im Glanz!“

 

 Copyright (c) by Didi Lindewald



 zurück