Doris Liese

 

* * *


Vita

Ich heiße Doris Liese, bin Baujahr 1954, wurde in Senftenberg geboren, habe zwei Kinder, einen Enkelsohn und bin verwitwet. Von 1979-1981 delegierte mich mein Arbeitgeber als Entwicklungshelferin nach Somalia. In der Vattenfall Europe Mining AG in Cottbus arbeite ich als Technikerin für Bergbau. 1995 nahm ich ein Belletristikstudium auf.


Veröffentlicht wurden Ostermärchen in der Wochenendbeilage "Lausitzer Rundschau".

Ein Jahr lang (1994) flimmerten beim Stadtsender Senftenberg "RTS" jeden Mittwoch von mir erfundene Geschichten und Märchen über den Bildschirm.

"Oliver und der alte Mann" ist ein Beitrag in der Anthologie "Lyrik und Prosa unserer Zeit" (Neue Folge, Band 4) erschienen 2006 zur Buchmesse im Herbst durch die Karin Fischer Verlags GmbH.

"Die Weihnachtsfee Mariella" erschien in der Weihnachtsanthologie 2006 durch den August von Goethe Literaturverlag.

"Lieschens lustige Märchenwelt" (Märchenbuch mit Ausmalbildern) wurde 2006 auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert, publiziert durch den August von Goethe Literaturverlag.



ISBN: 3-86548-635-5

* * *

Aber ich habe auch noch andere Hobbys. Fernsehen ohne Stricken geht schon mal gar nicht. Mein Schrank platzt fast, aber egal, ich kann nur viel. Das geht mit dem Kochen weiter, ich koche sehr gern und immer zu viel. Früher war unsere Familie groß, so auch die Töpfe. Natürlich hab ich mir das von meiner Mutter abgeguckt und koche wie sie fast immer für eine Kompanie. Ein Glück, dass jemand den Tiefkühlschrank erfunden hat. Lesen ist Pflicht als Ausklang des Tages und Einstimmung zum Einschlafen. Damit nicht genug. Ich hab außerdem noch einen schwarzen Liebling, meinen Kater Seppel - das liebste Tier auf der ganzen Welt und verwöhnt, wie ein Prinzchen. Von Frühjahr bis Spätherbst buddele ich gern im Garten. Na ja, manchmal hab ich auch von der Arbeitswoche die Nase voll und lass einfach nur alle viere gerade sein. Ich glaub, das reicht erst mal, damit ihr seht, dass ich mich neben meiner Schreiberei absolut niemals und nirgends Langweile.


Homepage der Autorin




zurück